_______

 

 

Mein Honorar beträgt in der Regel 1200 Franken.

Dieser Betrag liegt am unteren Rand des branchenüblichen Durchschnitts.

 

Für kürzere Feiern - am Grab, im Freien etc - oder besondere Umstände setze ich den (tieferen) Betrag mit den Angehörigen gemeinsam fest.

In jedem Falle finden wir eine einvernehmliche Lösung.

 

Wegen CORONA sind Trauerfeiern im grossen Rahmen zurzeit nicht möglich. Abschiede im engeren Kreise haben einen anderen, eigenen Charakter, sind inniger, leiser. Meine Vorbereitungsarbeit kann dadurch - etwa durch das Wegfallen eines ausführlichen Lebenslaufes - weniger werden. Dies berücksichtige ich natürlich.     

 

 

Sterben heisst auch Fallen. 

Aus dem Rahmen menschlicher Jenseitsvorstellungen und Gottesbilder herausfallen

und nachhausfallen.

In diesem Fallen wird der verstorbene Mensch gehalten und beflügelt

durch das gute Gedenken,

das tiefe Sehnen

und tapfere Loslassen seiner Nächsten.